Normen

Die Basis aller Planungen sind die nationalen und internationalen Normen und Vorschriften.

Europäische Norm EN 115

Die Sicherheitsregeln für die Konstruktion und den Einbau von Fahrtreppen und Fahrsteigen gelten seit 1992 EU-weit und sind in der EN 115 (Europäische Norm 115) aufgeführt. 

Darüber hinaus sind in Deutschland folgende Richtlinien zu beachten: 

  • Maschinen-Richtlinie (98/37/EG)
    Die Maschinen-Richtlinie hat die Aufgabe, den freien Warenverkehr für Maschinen in der Europäischen Union sicherzustellen
  • Arbeitsstätten-Verordnung
  • Unfallverhütungsvorschrift VBG 1
  • Landesbauordnung (LBO)
    In der LBO haben die einzelnen Bundesländer die Vorschriften für die Anbringung von bauseitigen Geländern festgelegt

ANSI/CSA

Die Richtlinien des American National Standards Institute (ANSI) bzw. der Canadian Standards Association (CSA) stimmen weitgehend mit denen der EN 115 überein.

Für Planer, die den Einbau einer Fahrtreppe oder eines Fahrsteigs in Übersee planen, teilen wir gern die wichtigsten Abweichungen mit.