Firmenchronik

Vor fast 145 Jahren entdeckte der Hamburger Schlossermeister H. C. Eggers die Bewegung als Erfolgsfaktor.

Ursprünglich auf die Wartung von englischen Paternoster-Anlagen spezialisiert, begann er schon früh mit der Entwicklung eigener Lösungen. Ein Beispiel an Unternehmergeist, dem auch die Mitarbeiter des heutigen Unternehmens ThyssenKrupp Fahrtreppen GmbH folgen.

1865 – Stahlbau Eggers

Gründung des Unternehmens durch H.C.E. Eggers. Spezialisierung auf den Bau von Geldschränken und Untergestelle für Nähmaschinen. Bald darauf Wandel auf Stahlhoch- und Brückenbau.

1909

Entstehung des heutigen Firmensitzes in Hamburg-Horn

1912 – Friedrich Kehrhahn

1906: Einbau der ersten Fahrtreppen in Deutschland durch das Hamburger Unternehmen Wimmel & Landgraf im Kaufhaus Wertheim, Berlin

1912: Friedrich Kehrhahn übernimmt Wimmel & Landgraf

1955 – Rheinstahl Eggers Kehrhahn GmbH

Zusammenschluß von Eggers und Kehrhahn mit der Rheinstahl Union Maschinen und Stahlbau AG.
Die Produktpalette umfasst Fahrtreppen, Aufzüge, Stahlbau und Antriebe für bewegliche Brücken.

1974 – Thyssen Aufzüge GmbH

Zusammenführung von Thyssen, Rheinstahl, Eggers und Kehrhahn unter dem Namen Thyssen Aufzüge GmbH.
Der Hamburger Standort spezialisiert sich ausschließlich auf Fahrtreppen und Fahrsteige.

1984 – Thyssen Fahrtreppen GmbH

Gründung der Thyssen Fahrtreppen GmbH

2002 – ThyssenKrupp Fahrtreppen GmbH

Umfirmierung aufgrund der Fusion der beiden Konzerne Thyssen und Krupp im Jahre 1999.